Autorarchiv: Martin Leibrock

„Wer regiert eigentlich die Welt?“

Model G8 Germany e.V. lädt zu einer Veranstaltung am 19. März 2010 in die HUMBOLD-VIADRINA School of Governance, Berlin, ein. Nach der Präsentation der kürzlich ausgewählten deutschen Delegation für den G8/G20 Youth Summit 2010 in Vancourver, Kanada, wird ein prominent besetztes Podium das Thema „G8, G20 oder UN – Wer regiert die Welt? Global Governance […]

Sparen oder Nichtsparen, das ist hier die Frage!

Allerdings, spannender als die Frage scheint doch die Antwort zu sein. Nur, wie so oft, ganz einfach wird eine Antwort darauf nicht zu finden sein. Sowohl die nationalen als auch die europäischen und internationalen Geister scheiden sich daran, gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise. Eine Patentlösung lässt sich in dieser Angelegenheit eh nicht finden; jedenfalls nicht […]

Internationale Konferenz zur europäischen Energiepolitik

Ein Optimist wird sagen, der Weltklimagipfel in Kopenhagen Anfang Dezember 2009 konnte die an ihn geknüpften hohen Erwartungen leider nicht erfüllen, es besteht aber die Hoffnung, dass beim nächsten Gipfeltreffen in Mexiko 2010 die Ergebnisse zugunsten des Klimas verbessert werden. Ein Pessimist hingegen wird äußern, dass eine  wichtige – wenn nicht sogar die wichtigste (?) […]

Deutsch-griechische Zusammenarbeit, einmal hat es ja schon geklappt!

Vor genau sechs Jahren nämlich, bei der Fußballeuropameisterschaft in Portugal. Griechenland wurde Europameister, dank deutscher Schützenhilfe. Prompt hatte der Olymp seinen neuen Fußballgott: Otto Rehagel. Ob diese Partnerschaft sich vorsetzen lässt, bleibt abzuwarten. Am vergangenen Freitag wurden die Weichen erneut auf Kooperation gestellt. Der griechische Ministerpräsident Georgios Papandreou wurde von der deutschen Bundeskanzlerin, Angela Merkel […]

Säuft die Welt nun ab?

Der Schock des Kopenhagener Weltklimagipfels im vergangen Dezember steckt manchen heute noch in den Knochen; einigen wohl mehr als anderen. Es waren vor allem aber die Inselstaaten, die das im Vorfeld des Gipfels angepeilte Zwei-Grad-Ziel vehement in Frage stellten. Sie forderten stattdessen eine Begrenzung der Erderwärmung auf max. 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit. […]